Der innere Buddha – Selbstentfaltung vom inneren Kind zum wahren Selbst

Datum:
05/02/2024

Veranstaltungsort:
Osho UTA Institut

Kategorie:
Retreats

Loading Map....

In diesem Retreat lernen wir in vier Modulen die Verletzungen unseres inneren Kindes mit Methoden der Achtsamkeit zu heilen. Durch das Praktizieren von Achtsamkeit erfährt das innere Kind Verständnis und Mitgefühl. Wir können uns von alten Identifikationen und unserer Ego-Identität lösen und sie mehr und mehr transformieren. Gleichzeitig entwickeln wir uns zu einem achtsamen und gesunden Erwachsenen. Unser wahres Selbst, der innere Buddha, kann sich entfalten.

Seminarbeschreibung

Der innere Buddha muss nicht erst entwickelt werden, denn er ist unsere Natur. Er ist bereits vorhanden und wartet darauf, entdeckt zu werden. Das Wort Buddha stammt vom Wort “buddh” (Sanskrit) ab, was so viel wie “Gewahrsein” bedeutet. Buddha steht für stilles Gewahrsein, das in jedem Menschen präsent ist.

Thich Nhat Hanh erzählt folgende Geschichte: “Das Herz des Buddha ist in jedem von uns. Wenn wir achtsam sind, ist der Buddha da. Ich kenne einen vierjährigen Jungen, der, wenn er verärgert ist, aufhört, was er tut, aufmerksam atmet und seiner Mama und seinem Papa sagt: ‘Ich berühre den inneren Buddha.’”

Osho sagt: “Jeder trägt den Buddha in seiner Seele; alles, was nötig ist, ist die Entfaltung. Die Menschen, die Angst haben und in Angst leben, können sich nicht entfalten, denn Angst lässt sie geschlossen bleiben. (…) Liebe hilft, sich zu öffnen. Liebe ist das Geheimnis der Geheimnisse. Durch die Liebe öffnet man sich. (…) Liebe ist das richtige Klima, in dem sich die Blume öffnet.”

Das Retreat bestehen aus insgesamt vier Modulen zu jeweils vier Tagen. Während der Module wechseln sich thematische Vorträge mit Phasen der Meditation, Selbsterkundung und tiefgreifender Nachbesprechung ab. Außerdem bieten wir Raum für individuelle Begleitung an.

Module und Inhalte

Modul 1
Vom inneren Kind zum wahren Selbst

Das innere Kind symbolisiert einen abgespaltenen Teil in uns und macht deutlich, wo im Prozess der Selbstentfaltung Heilung geschehen muss, um zu einer Entfaltung der Seele zu gelangen. Heilung passiert, wenn eine seelische Wunde von achtsamer Präsenz berührt wird. Unser innerer Buddha berührt das verletzte Kind mit seinem stillen Gewahrsein. Im Beisein des inneren Buddhas fühlt sich unser inneres Kind wahrgenommen. Die seelischen Wunden, die in der Kindheit zu Schmerz geführt haben, können in der Präsenz eines liebenden Herzens heilen. Unser Nervensystem kann sich entspannen. Wenn wir in stillem Gewahrsein verweilen, entfalten sich jene Qualitäten, die es braucht, damit Wunden heilen können.
Modul 2
Vier Prinzipien für eine achtsame Transformation

Das zweite Modul erforscht die inneren Qualitäten, die wir durch das Praktizieren von Achtsamkeit in uns entdecken können:

  • Das Jetzt, Präsenz
  • Akzeptanz und Abwesenheit von Präferenz
  • Die Liebe zur Wahrheit, Offenheit
  • Klarheit und Objektivität, Wertschätzung

Diese Praxis hat vier Schritte, dargestellt durch das Kürzel PALI. Gautam, der Buddha hat in einer Sprache gesprochen, die Pali heißt.

Hier bedeutet PALI:

  • Präsenz – Sei im Hier und Jetzt präsent und erkenne, was ist.
  • Akzeptanz – Heiße das Leben willkommen, genauso wie es ist.
  • Liebe zur Wahrheit – Erforsche deine innere Erfahrung mit Mitgefühl.
  • Identifikation lösen – Realisiere, dass deine Identifikation auf einem Missverständnis beruht

Wir entdecken, dass die Seele der heilende Raum ist, in dem sich die Verletzungen des inneren Kindes zeigen können. In einer Atmosphäre von Achtsamkeit können die Wunden der Reaktivität heilen. Letztlich sind wir fähig davon loszulassen, so dass wir den gesunden Erwachsenen in uns, das wahre Selbst, leben können.
Modul 3 und 4
Aufarbeitung der Phasen der Kindheit und Entfaltung des wahren Selbst

Das dritte und vierte Modul sind eine Einladung durch die verschiedenen Phasen unserer Kindheit zu reisen. Die Entfaltung im Leben eines Menschen durchläuft im Wesentlichen zwei Phasen. Die Kindheit und Jugend sind der Ausbildung eines gesunden Egos gewidmet. Das ist Gegenstand der Psychologie. In unserer zweiten Lebenshälfte richtet sich der Blick nach innen. Durch Achtsamkeit fangen wir an, die Identifikation mit dem Ego zu transformieren. Das ist Gegenstand der Spiritualität.

Es wird deutlich, wie durch die Verletzungen des inneren Kindes eine für jeden Menschen einzigartige Ego-Identität entsteht. Es erklärt, wie mit jedem Entwicklungsschritt des Egos bestimmte Aspekte unseres wahren Selbst ins Unbewusste gedrängt werden. Diese Einsicht ist hilfreich. Erkennen wir erst einmal, wie das Ego entstanden ist, enthüllt sich auch das Geheimnis, wie wir die Identifikation damit lösen können, so dass sich unser wahres Selbst entfalten kann.

Es gibt dabei kein Patentrezept für Selbstentfaltung. Jeder Mensch durchläuft eine einzigartige Entwicklung. Das achtsame Reflektieren der eigne Ich-Werdung ist eine individuelle Reise. Wer die Entwicklung seines Egos verstehen lernt, kann beginnen, sich von rigiden Identifikationen zu befreien. Der innere Buddha kann sich entfalten.

Termine & Seminarzeiten

Modul 1
02. – 05. Mai 2024

Modul 2
24. – 27. Oktober 2024

Modul 3
20. – 23. Februar 2025

Modul 4
22. – 25. Mai 2025

Beginn am 1. Tag um 10:00 Uhr, Ende am letzten Tag um 17:00 Uhr.

 



Mehr Infos und Buchung


Retreats mit Samarona

De innerlijke Boeddha (1)
04/17/2024 - 04/21/2024

De innerlijke Boeddha (1)
04/17/2024 - 04/21/2024

De innerlijke Boeddha (1)
04/17/2024 - 04/21/2024

Der innere Buddha - Selbstentfaltung vom inneren Kind zum wahren Selbst
05/02/2024

Der Innere Buddha - Teil 1
05/02/2024

De innerlijke Boeddha (2)
10/30/2024 - 11/03/2024

Der Innere Buddha - Teil 2
02/20/2025